Orthomolekulare Medizin



Bei der orthomolekularen Medizin (von griech. orthós = richtig und molekular) geht es um das "richtige" Auffüllen des Körpers mit Vitaminen, Mineralien, Spurenelementen etc., die der Körper für viele lebensnotwendige Prozesse benötigt.

 

So erlebe ich es beispielsweise häufig, dass meine Patienten einen im Labor nachgewiesenen Vitamin-D Mangel haben, sodass eine Nährstoffergänzung angeraten ist. Dabei ist mir eine gezielte, individuelle Unterstützung mit ggfs. benötigten Co-Faktoren wichtig, sowie die Gabe von hochwertigen Präparaten ohne unnötige Füll- und Begleitstoffe. Durch weitere Laboranalysen kann der Verlauf der Therapie beobachtet und angepasst werden.